Fahrschule in Meinerzhagen
Direkt zum Seiteninhalt

Wichtige Neuregelungen im Führerscheinrecht in Kraft

Fahrschule Berges GmbH
Herausgegeben von in Recht ·

Die neuen Regelungen im Fahrerlaubnisrecht betreffen viele!


Grundlagen Klasse A2

Klasse A2: Grundlage 70 kW Leistung für gedrosselte Motorräder


Mit der 3. EU-Führerscheinrichtlinie trat am 28. Dezember 2016 auch eine Neuregelung der Ausgangsleistung für leistungsgedrosselte Modelle der Klasse A2 ein.
Seit diesem Tag dürfen Motorräder, die für die Fahrerlaubnisklasse A2 gedrosselt werden, ursprünglich nicht mehr als 70 kW Leistung als Grundlage haben. Die EU-Führerscheinrichtlinie verbietet, dass die Fahrzeuge ungedrosselt mehr als die doppelte Leistung der gedrosselten Version haben.

Wer also ein Motorrad für die Klasse A2 kaufen möchte, muss darauf achten, dass die offene Version der Maschine nicht mehr als 70 kW Leistung hat.
Andernfalls darf dieses Motorrad nicht als Fahrzeug der Fahrerlaubnisklasse A2 geführt werden.

Stichtag muss beachtet werden


Jeder der zwischen dem 19. Januar 2013 und dem 27. Dezember 2016 die Klasse A2 erworben hat, darf im Inland entsprechend gedrosselte Krafträder fahren. Im europäischen Ausland muss er allerdings vorsichtig sein, da viele Staaten die Führerscheinrichtline wortgetreu umgesetzt haben.


Führerscheine für kleine LKW (Klasse C1 und C1E) gelten nur noch fünf Jahre


Das Bundesverkehrsministerium hat am 28. Dezember 2016 das Fahrerlaubnisrecht geändert. Inhaber der Fahrerlaubnisklassen C1 und C1E müssen zukünftig alle fünf Jahre zur medizinischen und augenärztlichen Untersuchung.

Nur wer eine erfolgreiche Gesundheitsprüfung vorlegen kann, bekommt seine Fahrerlaubnissen verlängert.

Die Neuregelung gilt rückwirkend bis Anfang 2013


Betroffen sind alle ab dem 19. Januar 2013 erteilten Fahrerlaubnisse der Klasse C1 und C1E, unabhängig davon, ob im Führerschein noch die Befristung bis zum vollendeten 50. Lebensjahr steht.

Das Bundesverkehrsministerium fordert alle Inhabern einer solchen Fahrerlaubnis auf den Führerschein umzutausschen, um die Eintragung entsprechend anzupassen.

Besitzstand für ältere Fahrerlaubnisse


Fahrerlaubnisse, die zwischen dem 01. Januar 1999 und dem 18. Januar 2013 erteilt wurden, bleiben in ihrer bisherigen Fassung bis zum 50. Lebensjahr befristet. Ebenso genießen Fahrerlaubnisinhaber, deren Fahrerlaubnis bis zum 31. Dezember 1998 erteilt wurde, diesen Besitzstand.





1 Kommentar
Durchschnittliche Bewertung: 115.0/5
2017-09-09 15:16:12
kann nicht ganz nachvollziehen warum sich die gesundheitsprüfung nur auf die Klassen C1 und C1E beschränken. Ich meine, wenn ich so paar Kameraden Ü60 über die Strassen fahren sehe, sollte es schon längst eine Pflicht zur regelmäßigen Überprüfung der Seh- und Hörstärke bei der Klasse B geben.


02.09.2018
Kontakt          |          AGB          |          Datenschutz          |          Impressum
Aktualisiert am:
Kostenfreie Hotline-Nummer:
0800 / 0800 502
montags bis freitags
von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr

E-Mail-Adresse:
info@fahrschule-berges.de
Login-Name:
Passwort:


Dein Zugang zum Lern-Portal:
Zurück zum Seiteninhalt